• Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:KiTa
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Seit Mitte August dieses Jahres hat das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW eine, wie wir finden sinnvolle Kampagne zur Unterstützung der pädagogischen Fachkräfte in unseren KiTas gestartet.

Ziel ist es, durch Rekrutierung von „Kita-Helferinnen und -Helfern“ die zusätzlichen, Corona bedingten Tätigkeiten zu bewältigen. Das Umsetzen und Überwachen der Hygieneregeln kann ebenso zu den Aufgaben gehören wie das Händewaschen mit Kindern, Hilfe im Küchendienst oder allgemeine Tätigkeiten wie Einkaufen oder das Vorbereiten von Ausflügen.

Für diese Maßnahmen stellt die Landesregierung zusätzlich 105 Millionen Euro bereit und möchte damit die enorme Belastung während der Corona-Pandemie abmildern. KiBiz-geförderte Einrichtungen können zur Umsetzung der Hygiene-Maßnahmen kurzfristig finanzielle Unterstützung erhalten, um die unvorhersehbaren Kosten abzudecken.

Auf der Website ich-helfe-mit.nrw können Interessierte weitere Informationen erhalten und die angebotenen Stellen nach Postleitzahlen filtern. Diese Vakanzen sind zwar zur Bewältigung der Corona-Pandemie befristet, bieten aber für „Nicht-Fachkräfte“ durchaus die Möglichkeit, den Alltag einer KiTa kennen zu lernen und wer weiß – vielleicht ergeben sich im Anschluss ja ganz neue Perspektiven.

Wir finden diese Kampagne begrüßenswert und vielleicht ist sie auch für die Zukunft ein Denkanstoß, die Personalnot auch im „normalen“ KiTa-Betrieb abzufedern!

Schreibe einen Kommentar